Zum Hauptinhalt springen

Angriff auf LINKE-Büro in Querfurt

Erneut wurde ein LINKE-Büro Ziel eines Angriffs. Am vergangenen Wochenende wurden die Scheiben des Wahlkreisbüros der Landtagsabgeordneten Kerstin Eisenreich in Querfurt von Unbekannten eingeschlagen. Dazu erklärt Kerstin Eisenreich:

„Gewalt ist kein Mittel der politischen Auseinandersetzung. Dieser Angriff richtet sich nicht nur gegen mich und meine Partei DIE LINKE, sondern gegen die demokratische Gesellschaft in Gänze. Die Attacke ist Ausdruck eines vergifteten politischen Klimas, in dem Andersdenkende eingeschüchtert werden sollen. Wir lassen das nicht zu und werden weiter für demokratische Werte und ein friedliches und respektvolles Miteinander kämpfen.“

Die Fraktionsvorsitzende Eva von Angern ergänzt:    

„Immer wieder werden Büros von LINKEn-Abgeordneten Opfer feiger Angriffe und Attacken. Immer wieder trifft es auch zivilgesellschaftliche Akteure und migrantische Personen bzw. Initiativen. Die Verrohung des Parlaments geht mit der Verrohung der Gesellschaft einher. Wir setzen uns dem entgegen und werden weiter gegen Hass und Gewalt und für Menschenwürde, Toleranz und Solidarität eintreten.“

 

Magdeburg, 14. März 2022

Newsletter

Hallo und Willkommen

Liebe Besucher*innen meiner Website,

auf dieser Seite finden Sie Informationen zu meiner Arbeit im Landtag und im Wahlkreis – Politisches und Menschliches. Ich bin immer ansprechbar für Ihre Fragen sowie Probleme und freue mich, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen.

Ich freue mich über Ihr Interesse!

Ihre Eva von Angern

Plan gegen Kinder- und Jugendarmut