Zum Hauptinhalt springen

Hilfe und Solidarität mit den Opfern der Hochwasserkatastrophe sind das Gebot der Stunde

Zu der Hochwasserkatastrophe in Teilen West- und Süddeutschlands und dem Hilfsangebot des amtierenden Innenministers Michael Richter erklären Eva von Angern, Fraktionsvorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Landtag von Sachsen-Anhalt und Stefan Gebhardt, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE:

„Den Opfern und Betroffenen der Hochwasserkatastrophe sprechen wir uns größtes Mitgefühl aus. Wir erinnern uns an die sog. Jahrhundertflut von 2002, als Mitteldeutschland von schwersten Überschwemmungen betroffen war und fühlen mit den Menschen in den betroffenen Gebieten. Hilfe und Solidarität lautet das Gebot der Stunde. Vor diesem Hintergrund begrüßen wir das Hilfsangebot des Innenministers. Wir erwarten von ihm, dass er seinen Worten jetzt konkrete Maßnahmen folgen lässt und die Öffentlichkeit darüber informiert“, so Eva von Angern, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt.

„Dieses schreckliche Extremwetterereignis führt uns erneut vor Augen, welche Folgen der menschengemachte Klimawandel ganz konkret für die Menschen vor Ort hat. Klimaschutz ist und bleibt eine der dringlichsten Herausforderungen unserer Zeit. Es ist höchste Zeit, auf allen Ebenen die notwendigen Maßnahmen einzuleiten, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Andernfalls werden wir in Zukunft immer häufiger mit Extremwetterereignissen wie Überflutungen oder Dürreperioden zu kämpfen haben", erklärt Stefan Gebhardt, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Sachsen-Anhalt.

 

Magdeburg, 16. Juli 2021

Newsletter

Hallo und Willkommen

Liebe Besucher*innen meiner Website,

auf dieser Seite finden Sie Informationen zu meiner Arbeit im Landtag und im Wahlkreis – Politisches und Menschliches. Ich bin immer ansprechbar für Ihre Fragen sowie Probleme und freue mich, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen.

Ich freue mich über Ihr Interesse!

Ihre Eva von Angern

Plan gegen Kinder- und Jugendarmut