Skip to main content

Ein politisches Nachtgebet zum Kirchentag

Foto: Marten Dietrich
Eva von Angern

Es ist Kirchentag. Auch in Magdeburg. Am Freitag (26.05.) durfte ich im Magdeburger Dom gemeinsam mit meinem Kollegen, Holger Stahlknecht (CDU) das Politische Nachtgebet halten. Wir haben unsere Gedanken zum Martin Luther zugeschriebenem Satz: "HIER STEHE ICH. ICH KANN NICHT ANDERS." vorgetragen.

 

Es ist Kirchentag. Auch in Magdeburg. Am Freitag (26.05.) durfte ich im Magdeburger Dom gemeinsam mit meinem Kollegen, Holger Stahlknecht (CDU) das Politische Nachtgebet halten. Wir haben unsere Gedanken zum Martin Luther zugeschriebenem Satz: "HIER STEHE ICH. ICH KANN NICHT ANDERS." vorgetragen.


Ich verwies dabei unter anderem darauf, dass mir als Juristin bewusst ist, dass unser Grundgesetz in seinem Geltungsbereich an unseren Grenzen endet. Doch als Mensch sage ich, dass vor allem die "UNANTASTBARKEIT DER MENSCHENWÜRDE" nicht an unseren Grenzen enden darf. Wir müssen helfen, wenn wir Not und Elend auch jenseits unserer Grenzen sehen.