Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Doppelspitze im Landtag – Eva von Angern einstimmig zur Fraktionsvorsitzenden gewählt

Eva von Angern wurde heute zur zweiten Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt gewählt. Ab sofort bildet die 44-jährige – zusammen mit Thomas Lippmann – die Doppelspitze der Fraktion. Bereits seit 2014 war Eva von Angern stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

Die Wahl kommentiert Eva von Angern wie folgt: „Heute ist ein ganz besonderer Tag für mich. Ich bedanke mich bei meiner Fraktion für die Wahl zur Fraktionsvorsitzenden sowie das entgegengebrachte Vertrauen. Besonders wichtig ist mir in der neuen Position als Fraktionsvorsitzende weiterhin der vehemente Einsatz für soziale Gerechtigkeit in Sachsen-Anhalt. Der Kampf gegen Kinder- und Altersarmut sowie die Stärkung der Demokratie möchte ich auch in meiner neuen Funktion in den Mittelpunkt der parlamentarischen Arbeit stellen. Die Menschen benötigen eine hörbare Stimme und das sind wir, die Fraktion DIE LINKE.“

Thomas Lippmann freut sich über die kommende Arbeit in der Doppelspitze und betont: „Das Modell der Doppelspitze hat sich in der Linken bewährt. Wir wollen uns in dieser krisenhaften Zeit mit vereinten Kräften für Sachsen-Anhalt einsetzen. Die Corona-Pandemie stellt weiterhin eine enorme Herausforderung dar, während sich die Kenia-Koalition im Streit um den Rundfunkbeitrag zerlegt. Da ist eine starke Opposition mehr denn je gefordert.“

 

Zur Person:

Eva von Angern wurde am 1. Dezember 1976 in Magdeburg geboren. Nach dem Abitur studierte sie Rechtswissenschaften an der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg. Mitglied des Landtags von Sachsen-Anhalt ist Eva von Angern seit 2002. Ihre Schwerpunkte in der parlamentarischen Arbeit sind Frauen- und Gleichstellungspolitik, Justiz- und Rechtspolitik sowie Verfassungsschutz und LSBTTI.

2006 nahm Eva von Angern ihre Tätigkeit als Rechtsanwältin auf. Eva von Angern hat drei Kinder, ist verheiratet und seit 2011 Vorsitzende des Landesfrauenrats Sachsen-Anhalt. Sie engagiert sich in zahlreichen Vereinen und Initiativen, u. a. seit 1998 bei dem „Bündnis gegen Rechts“ Magdeburg, seit 2000 im Förderverein des Kinderförderwerks, seit 2006 im Kinderschutzbund Sachsen-Anhalt, seit 2012 in der deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichthilfe und im Bund sowie Land in dem „Netzwerk gegen Kinderarmut“.


Newsletter

Hallo und Willkommen

Liebe Besucher*innen meiner Website,

auf dieser Seite finden Sie Informationen zu meiner Arbeit im Landtag und im Wahlkreis – Politisches und Menschliches. Ich bin immer ansprechbar für Ihre Fragen sowie Probleme und freue mich, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen.

Ich freue mich über Ihr Interesse!

Ihre Eva von Angern

Plan gegen Kinder- und Jugendarmut